Datenbank  
  Personen
  Rassen
  Gruppen & Organisationen
  Firmen & Konzerne
  Magie
  Wissenschaft & Technik
  Orte
  Ereignisse
  Stammbäume
  Handlung
  Episoden
  Comics
  Wie die Handlung hätte verlaufen sollen...  
   

 

Anansi
Name Anansi
Sonstige Formen keine bekannt
Spezies Kind Oberons
Erster Auftritt

Das Zeichen des Panthers

Anansi ist ein Kind Oberons, der, wenn er nicht auf Avalon ist, in Afrika, besonders Nigeria, angetroffen werden konnte.

In der frühen afrikanischen Geschichte machte ein weiblicher Panther, die Panther Königin, den Fehler Anansi zu ärgern, der sie darauf in eine menschliche Frau verwandelte. Er versprach ihr, sie zurückzuverwandeln, wenn sie ihm eine große Stadt baut. Sie stimmte zu und lernte bald darauf Oba von Houka Stamm kennen, den sie heiratete. Zusammen mit ihrer neuen Familie baute sie große Stadt Karadigi, deren Bürger für Anansi jagten und ihm Fressen brachten. Anansi wurde durch diese Gaben immer fetter, aber war dankbar dafür und hielt seinen Teil der Abmachung ein. Er verwandelte die Panther Königin zurück in einen Panther. Sie vermisste jedoch ihre menschlichen Kinder und bat Anansi darum, auch sie in Panther zu verwandeln, so dass sie wieder mit ihnen vereint sein kann. Anansi gewährte ihr jedoch nur einen von ihren Kinder und sie wählte ihren ältesten Sohn. Anansi war nicht erfreut von ihrer Wahl, da er den Jungen in seinem Dienst behalten wollte und versuchte ihn gegen seine Mutter aufzuhetzen. Der Junge durchschaute am Ende jedoch Anansi und stimmt zu auch ein Panther zu werden. Anansi verwandelte ihn zwar in einen, aber ließ seinen Ärger an Karadigi aus und verjagte seine Einwohner. Bald merkte er jedoch, dass er sich damit ins eigene Bein geschossen hatte, da er nun niemanden mehr hatte, der für ihn auf die Jagd geht und Anansi wurde wieder hungrig.

In den 1990er fand Fara Maku Anansi in Karadigi und machte ein Geschäft mit ihm: Er würde zu einen Werpanther werden und für die große Spinne jagen, wenn er einen Weg findet, dass Tea auch ein Werpanther wird und sich ihm anschließt. Anansi stimmte zu und wurde von dem Futter das Fara Maku ihm brachte wieder fett und schwerfällig. Als die beiden Werpanther zusammen mit Goliath und seine Gefährten nach Karadigi kamen, bekämpften die Spinne und besiegten sie schließlich. Anansis enormer Körper wurde zu einem Nachteil für ihn im Kampf. Goliath spießte Anansi schließlich mit einem Speer auf. Die große Spinne merkte jedoch, dass sie besiegt wird und täuschte ihren Tod vor und schrumpfte, um dann als kleine Spinne zu entkommen.

Bald darauf kehrte er nach Avalon zur Großen Zusammenkunft zurück und nahm dabei wieder ihre kolossale Größe an.

 

Beschreibung

Anansi sieht aus wie eine Spinne in verschiedener Größe. Seine maximale Größe scheint von der Menge an Fressen, die er in letzter Zeit zu sich genommen hatte, abzuhängen. Er ist ein Trickster der sich sofort jede Abmachung ,die er mit irgendjemanden macht, so zurechtbiegt, dass es zu seinem Vorteil wird, auf Kosten des Handelspartners. Er liebt es zu fressen und hat einen gewaltigen Appetit, aber ist gleichzeitig sehr faul und zieht es vor andere Leute für ihn Futter zusammentragen zu lassen.

Neben seiner Fähigkeit Menschen in Werpanther zu verwandeln, kann Anansi auch gewöhnliche Spinnen Befehle erteilen. Die Spinnen die in Karadigi lebten dienten ihn, überbrachten ihm Nachrichten und warfen sogar dicke Netze auf Eindringlinge.

 

Zurück zu Charaktere der Kinder Oberons