Datenbank  
  Personen
  Rassen
  Gruppen & Organisationen
  Firmen & Konzerne
  Magie
  Wissenschaft & Technik
  Orte
  Ereignisse
  Stammbäume
  Handlung
  Episoden
  Comics
  Wie die Handlung hätte verlaufen sollen...  
   

 

Gargoyles und der Tod

 

Für einen toten Gargoyle wird die so genannte Windzeremonie abgehalten. Sollte der Gargoyle in der Nacht, also aus Fleisch und Blut, gestorben sein, dann werden seine Überreste verbrannt. Wenn er in der Tag im Steinschlaf gestorben sein sollte, so werden seine Überreste zermahlen (was ein verwirrendes Konzept ist, aber Gargoyles sterben auch sehr selten im Schlaf, außer sie werden durch Gewalt zertrümmert).

Die Trauernden nehmen dann die Asche oder den Staub mit auf den höchsten Punkt in der Gegend und halten eine Gedenkveranstaltung für den Verstorbenen ab. Danach ist es jedem erlaubt, ein paar Worte über den Verstorbenen zu sagen, sogar den Feinden von ihm. Am Ende werden dann die sterblichen Überreste des Gargoyles mit den Worten "Asche zu Asche/Staub zu Staub. Alles ist eins mit dem Wind." in den Wind gestreut. Dann gleiten die Gargoyles in die Mitte des Saubes/Asche, so dass ein Teil des Verstorbenen immer ein Teil von ihnen sein wird.

 

Zurück zu Gargoyles