Datenbank  
  Personen
  Rassen
  Gruppen & Organisationen
  Firmen & Konzerne
  Magie
  Wissenschaft & Technik
  Orte
  Ereignisse
  Stammbäume
  Handlung
  Episoden
  Comics
  Wie die Handlung hätte verlaufen sollen...  
   

 

Mutanten

Nachdem Xanatos es nicht schaffte Goliath und seinen Clan für seine Dienste zu benutzen, gab er Dr. Anton Sevarius den Auftrag gargoyleähnliche Kreaturen zu erschaffen, damit er seinen eigenen Clan bekommen sollte.

Er hatte sich zur Genseparation entschieden um die gewünschten Eigenschaften zu züchten. Die Kombination der Genotypen von vier Spezies ergaben das perfekte Ergebnis: Die Gene von Dschungelkatzen ermöglicht den Wesen deren Kraft und Geschwindigkeit, von Fledermäusen die Flugtauglichkeit, von Menschen die Intelligenz und die Gene von Zitteraalen um die Energieversorgung der Flügelmuskulatur zu gewährleisten. Damit die Züchtung nicht so lange dauerte, verwandelte er menschliche Organismen durch künstliche Genmutation in diese Kreaturen.

Sobald man also einen Menschen mit seinem Mittel spritzt, verwandelt sich dieser innerhalb weniger Stunden in einen Mutanten. Die ersten Symptome wie Schweißausbruch und Kopfschmerzen treten bereits innerhalb wenigen Minuten auf. Bald darauf wird die Iris sichelförmig wie bei einer Katze. Danach wird es immer schneller: Der Mensch wird behaarter, ihm wachsen Flügel, das Gesicht verliert seine menschliche Form und es wird katzenhafter. Der gesamte Körper wird umstrukturiert und mutiert zu dem gewünschten Wesen. Direkt nach der Mutation kann es noch zu Abweichungen wie einem Katzenschwanz kommen, der jedoch wieder verschwindet, sobald sich der Organismus stabilisiert hat.

Die Mutanten haben neben ihrer Stärke und Flugfähigkeit auch noch die Kraft elektrische Ladungen, aus den Elektrorezeptoren ihrer Zitteraalgene, abzufeuern. Die Stärke der Schocks können sie kontrollieren.

Sevarius unterzog diesem Prozess vier Menschen die nun unter Klaue, Maggie, Kralle und Pranke bekannt sind.

Xanatos Plan ging aber nicht wie erhofft auf. Obwohl die Mutanten ihm für eine Weile dienten, da sie glaubten, dass er der einzigste wäre, der ein Heilmittel finden könnte, wanden sie sich von ihm ab, als sie merkten, dass er daran kein Interesse hatte und ihre Mutation in Auftrag gab, damit sie seine Handlanger werden. Sie gingen stattdessen in das unterirdische Labyrinth, wo sie es sich unter der Führung von Klauen zur Aufgabe machten, die Obdachlosen von New York zu beschützen.

Der Zustand der Mutanten wird niemals geheilt werden. Sie werden bis zum Rest ihres Lebens Mutanten bleiben.

Auch Wolf unterzog sich einer solchen Behandlung, jedoch nur mit den Genen von Wölfen, was ihn stärker, ausdauernder und wilder machte.

 

Bekannte Mutanten:
Klaue | Kralle | Pranke | Maggie the Cat | Wolf
Zurück zu Rassen